Reitwege


Reiter, die in Davos mit ihren Pferden ausreiten, müssen sich bewusst sein, dass sie dies in einer vielfältig genutzten Kulturlandschaft tun. Es ist für alle Reiter selbstverständlich, sich an die Regeln für eine gemeinsame und reibungslose Nutzung dieser Landschaft zu halten und die Mitbenutzer und Besitzer durch unser Verhalten mit und auf den Pferden nicht vor den Kopf zu stossen. 

 

Sommer

Im Sommer teilen sich Reiter mit Wanderern und Bikern die Wege. Da Pferde nicht jedem geheuer sind, liegt es in jedem Fall an uns, wenn immer möglich auszuweichen. Vorsicht vor Bikern, vor allem auf steileren Strassen und Waldwegen können diese sehr schnell und fast lautlos um Kurven kommen! In Davos sömmert jedes Jahr viel Vieh, es ist selbstverständlich, Zäune zu schliessen und wenn möglich Weiden mit Pferden oder Mutterkühen und ihren Jungen zu meiden. Bitte achtet darauf, nicht über Wiesen zu reiten und haltet euch an befestigte Wege.

 

Winter

Auch im Winter gelten die gleichen Regeln wie während des restlichen Jahres.

Wir bitten euch, etwas vermehrt Rücksicht auf die Gäste der Region zu nehmen.  Langlaufloipen und viel frequentierte Winterwanderwege (zum Beispiel entlang des Landwassers) sind ausnahmslos zu meiden. Bitte achtet vor allem im Winter auf das Aufsammeln eures Mistes, der im Schnee natürlich viel mehr ins Auge fällt.

 

Ausnahmslos alle Reiter in der Landschaft haben sich an den Verhaltenskodex des SVPS zu halten:

 

Verhaltenskodex Reiter

 

 

Pferdemist

In der Landschaft Davos ist es per Gesetz Pflicht, innert zumutbarer Zeit den Pferdemist von den Strassen zu entfernen. Ein Missachten dieses Gesetztes wird mit einer Busse bestraft.

Wir bitten euch, euren Mist so rasch wie möglich zu entfernen, sei es während des Rittes oder sobald ihr wieder im Stall seid nachträglich.

Um bei unseren (nichtreitenden) Mitmenschen einen guten Eindruck zu hinterlassen ist es für uns selbstverständlich, den Mist auch auf viel genutzten Wander- und Waldwegen zumindest an den Rand zu räumen.